Wir über uns | Kontakt/Impressum | AGB | Datenschutz

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Auszug aus den Reisebedingungen der jt reise+service beteiligungsgesellschaft  mbH für Reiseleistungen

1. Reisevertrag

1.1. Die Reiseanmeldung wird nach Maßgabe der Ausschreibung mit Zugang verbindlich.

1.2. Dies gilt auch für telefonische Anmeldungen.

1.3. Der Reisevertrag kommt mit Zugang der schriftlichen Reisebestätigung beim Anmelder zustande.

2. Zahlung

2.1. Mit Erhalt der schriftlichen Reisebestätigung und Aushändigung des Sicherungsscheines werden 20 % des Reisepreises als Anzahlung fällig.

2.2. Geht der Anzahlungsbetrag nicht innerhalb von 10 Tagen nach der Buchungsbestätigung ein, ist JT berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen.

2.3. Ohne vollständige Zahlung des Reisepreises besteht kein Anspruch auf Erbringung der Reiseleistungen.

3. Reisedokumente

Sollten die Reisedokumente dem Anmelder 7 Tage vor Reiseantritt nicht zugegangen sein, ist JT zu informieren.

4. Änderungen

4.1. Werden nach Buchung der Reise vom Reiseteilnehmer Änderungen vorgenommen, erheben wir bis 30 Tage vor Reiseantritt ein Bearbeitungsentgelt i.H.v. EUR 25,00 pro Vorgang.

4.2. Ergeben sich als Folge einer solchen Änderung für Mitreisende höhere Reisepreise, die nicht durch Storno- bzw. Änderungskosten ausgeglichen werden, so gehen etwaige Preisdifferenzen zu seinen Lasten.

4.3. Von Leistungsänderungen wird JT den Reiseteilnehmer unterrichten.

4.4. Der Reiseveranstalter behält sich vor, die mit der Buchung bestätigten Preise im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen, zu ändern.

4.5. Aus zwingenden Gründen nicht in Anspruch genommene Leistungen kann zu Teilerstattungen führen, sofern der Leistungsträger eine entsprechende Gutschrift erteilt.

4.6. Bis zum Reisebeginn kann der Reiseteilnehmer sich nach Mitteilung an JT durch eine Person ersetzen lassen. Das Bearbeitungsentgelt beträgt in der Regel EUR 25,00 pro Person.

5. Rücktritt

5.1. Rücktritt seitens des Reiseteilnehmers – Dieser sollte im Interesse des Reiseteilnehmers unter Beifügung der Reiseunterlagen schriftlich erfolgen. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt und für die Höhe der Rücktrittskosten ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei JT oder bei der Buchungsstelle.

5.2. Die Rücktrittskosten betragen pro Person in Prozent des Reisepreises: Bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 20 %, bis zum 22. Tag 25 %, bis zum 15 Tag 30 %, bis zum 7. Tag 50 %, ab dem 6. Tag 70 % und bei Nichterscheinen bzw. Stornierung nach Reisebeginn 80 %. Rücktrittskosten für gebuchte Eintrittskarten betragen in jedem Fall 100 %.

5.3. Es bleibt dem Reiseteilnehmer unbenommen, den Nachweis zu führen, dass im Zusammenhang mit dem Rücktritt keine oder geringere Kosten entstanden sind.

5.4. Rücktritt seitens des Veranstalters – Bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl ist der Veranstalter berechtigt, die Reise bis zwei Wochen vor Reisebeginn abzusagen. In diesem Fall erhält der Reiseteilnehmer den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.  

6. Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände

6.1. Wird die Reise infolge höherer Gewalt erheblich beeinträchtigt oder erschwert, so kann der Reiseteilnehmer als auch JT den Vertrag kündigen.

6.2. Ergeben sich die genannten Umstände nach Antritt der Reise, kann der Reisevertrag ebenfalls von beiden Seiten gekündigt werden.

7. Versicherungen

Eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ist nicht im Reisepreis eingeschlossen. Der Abschluß einer solchen wird dringend empfohlen. Die Prämie ist mit der Anzahlung auf den Reisepreis fällig.

8. Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

Der Reisende ist für die Beschaffung der Informationen zu den genannten Bestimmungen und für deren Einhaltung selbst verantwortlich.

9. Andere Veranstalter

Für Leistungen, bei denen JT nur als Vermittler auftritt, worauf in den Ausschreibungen hingewiesen wird, haftet der jeweilige Veranstalter nach seinen Bedingungen.

10. Gewährleistung / Schadensersatz

Wird die Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt, kann der Reiseteilnehmer eine Reisepreisminderung verlangen.

11. Haftung

Sämtliche in Betracht kommenden Ansprüche sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vereinbarten Reiseende geltend zu machen.

12. Mitwirkungspflicht

Der Reiseteilnehmer ist verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben.

13. Behandlung von Beanstandungen, Ausschlußfristen

Ist dem Mangel trotz Anzeige bei der Reiseleitung ganz oder teilweise nicht abgeholfen worden, sollte mit der Reiseleitung eine Niederschrift über den Mangel erstellt werden. 

Sitz des Unternehmens: jt reise+service beteiligungsgesellschaft mbH, Thüringer Besucher Service, Teichgraben 5, D-07743 Jena